2. Dezember 2009

Endlich wieder fit....

... so zwei/drei mal schon wieder am Brenner gesessen...

....meine Nähmaschine "ausgemottet" - es geht noch! Gut sogar!
...Stoffe und Webbänder eingekauft.....Stoffe machen genauso süchtig wie Glas!
...und noch eine fast vergessene Sucht wieder wach gerüttelt -> DAS LAUFEN!
(... im Schneckentempo ....den Lauf-wie-der-Wind-Modus muss ich mir erst wieder antrainieren)

Mir geht es wieder richtig gut!....endlich! :-)

...und hier habe ich noch einen Text den ich einfach umwerfend finde:

Es kümmert mich nicht, wie Du Dein Geld verdienst.
Mich interessiert, was Dich begeistert, und ob Du mutig genug bist,
die Träume Deines Herzens zu verwirklichen.

Es kümmert mich nicht, wie alt Du bist.
Mich interessiert, ob Du bereit bist, wie ein Narr auszusehen,
für Deine Liebe, für Deine Träume und das Abenteuer, lebendig zu sein.

Mich kümmert nicht, welche Planeten Deinen Mond umkreisen.
Mich interessiert, ob Du zur Wurzel Deiner Sorgen vorgedrungen bist,
ob Du von den Betrügereien des Lebens geöffnet wurdest
oder aus Angst vor weiterem Schmerz zusammensinkst und dich verschließt.

Ich möchte wissen, ob Du mit der Freude verweilen kannst,
der von mir und Deiner eigenen,
ob Du vor Wildheit tanzen kannst und der Ekstase erlaubst,
Dich bis zu den Fingerspitzen und Fußzehen zu erfüllen,
ohne vorsichtig zu werden oder vernünftig zu werden
und Dir einreden lässt, das gehöre sich nicht.

Es kümmert mich nicht, ob die Geschichte, die du mir erzählst, wirklich stimmt.
Ich möchte wissen, ob du es schaffst, jemanden zu enttäuschen,
um dir selbst treu zu bleiben,
ob du den Betrug aushalten kannst, ohne Deine Seele zu verraten.

Ich möchte wissen, ob Du die Schönheit eines jeden Tages sehen kannst,
selbst, wenn er nicht „schön“ ist, ob Du Dein Leben aus seiner Quelle speist.
Ich möchte wissen, ob Du mit Fehlern leben kannst,
Deinen eigenen oder denen von mir.
Und immer noch am Ufer des Sees stehen kannst
und dem silbernen Kranz des Vollmondes Dein JA entgegen rufst.

Es kümmert mich nicht, wo Du lebst oder wie viel Geld du verdienst.
Ich möchte wissen, ob Du nach einer Nacht von Trauer und Verzweiflung
aufstehen kannst, zerschlagen und ausgelaugt
und doch den Kindern geben kannst,
was sie brauchen.

Es kümmert mich nicht, wer Du bist oder wie Du hierher gekommen bist.
Ich möchte wissen, ob Du mit mir im Zentrum des Feuers stehen kannst,
ohne zurückzuweichen.
Es kümmert mich nicht, wo, was oder mit wem Du studiert hast.
Ich möchte wissen, was von Dir bleibt, wenn alles Äußere abfällt.
Ich möchte wissen, ob Du alleine mit Dir sein kannst,
ob Du wirklich in Momenten der Leere ganz bei Dir sein kannst.

© Oriah Mountain Dreamer



Bis bald! :-)